Kundenmeinungen

Wir haben unseren Shop seit März 2015 online und bereits viele glückliche und zufriedene Kunden. Einige Kunden waren so nett und haben uns Ihr Feedback mitgeteilt, welches wir hier sehr gerne mit euch teilen möchten.
Nach und nach werden wir hier weiterhin Berichte unserer Kunden online stellen.

 



Katharina - Raum Frankfurt:

Das Team von Baumlos-Glücklich ist nicht nur super nett, sondern nimmt sich wirklich Zeit für die fundierte Beratung. Alle Sonderwünsche werden wenn irgend möglich erfüllt, das ist toll. Die 14-Tätige Testzeit reicht absolut, um sich ein gutes Bild über den Freeform-Sattel zu verschaffen. Baumlos-Glücklich haben sofort auf meine Anfrage reagiert und antworten auch schnell per E-Mail, was ich persönlich sehr praktisch finde. Vielen vielen Dank nochmal für die gute Beratung!



Heike über Facebook

Ich möchte mich auch mal zum Thema Freeform äußern:
Dusty und ich sind seit 2012 ein "Paar", vorher habe ich ihn schon über 10 Jahre geritten. Abgegeben wurde er von den Vorbesitzern, weil er seine Reiter zunehmend "abgebuckelt" hat. Ich habe ihn aber über all diese Jahre anders erlebt. 
Er war bei der Übernahme im Rücken äußerst empfindlich, hatte laut Osteopathin diverse Blockaden usw. 
Dusty ist 19 Jahre alt, kurz im Rücken, ca 46 cm Auflage, ist überbaut und hat einen Senkrücken.
Als weitere Maßnahme wurde ein neuer Sattel gekauft, lt. Aussage der damaligen Sattlerin sehr gut passend - Länge allerdings 51 cm!. Ich als Laie habe der Fachfrau uneingeschränkt vertraut....
Nach weiteren 4 Sätteln, immer wieder auftretenden Rückenproblemen - trotz Bodenarbeit und konsequenten Vorwärts/Abwärts reiten (also eine komplette Umstellung der Reitweise), osteopathischen Behandlungen, ebenso vielen Sattlern, mehr oder weniger kompetent, kam es in diesem Frühjahr zu folgender Aussage des letzten, wirklich kompetenten und ehrlichen, Sattlers: Ich weiß nicht mehr, welche Art von Sattel für dieses Pferd passend könnte, theoretisch müsste der Massimo passen, aber trotzdem zeigt Dusty, dass es nicht geht.

Daraufhin machte ich mich auf die Suche nach Alternativen, ich bin vorher auch schon immer mal wieder über die baumlosen Sättel gestolpert, habe mich aber nicht an dieses Thema herangetraut, trotz mittlerweile größeren Hintergrundwissens. Ich war auf der Suche nach einem Sattel, der bei unserem 24 Stunden/Tag und 52 Wochen/Jahr stets in Offenstallhaltung lebenden Pferd die diversen Änderungen im Körperbau mitmacht. 
Auch sollte es ein stabiler Ledersattel sein, da ich überwiegend im Gelände unterwegs bin.
Über eine Distanzreiterseite im Internet bin ich auf den Freeform gestoßen. Über Freeform dann auf Frau S. Polzin-Kleen, die wirklich eine Engelsgeduld mit mir hatte. Ich war dermaßen skeptisch und unsicher, dass ich Sie immer wieder angerufen/angeschrieben habe und sie hat sich immer möglichst schnell bei mir gemeldet und die diversen Probleme besprochen. Eine solchermaßen intensive Betreuung als potentielle Kundin kannte ich bis dahin nicht. 

Nach einem sehr kurzfristig anberaumten Sattelanpassungstermin konnte noch vor der Sommerpause bei Freeform unser neuer Sattel bestellt werden, den ich dann nach nur 4,5 Wochen Wartezeit erhalten habe. wir fanden auch jetzt einen kurzfristigen Termin. Auch nach dem Kauf in der jetzigen Eingewöhnungsphase kann ich jederzeit Rücksprache mit ihr halten, so wie es auch vor dem Kauf war. Mittels Bildübermittlung und per telefonischer Beratung kann sie mir gut helfen. So ist es möglich, dass sie mich gut betreut, obwohl uns 300 km trennen. Sobald Not am Pferd ist, wurde vereinbart, dass wir dann wieder kurzfristig einen Termin vor Ort machen.
Ergebnis nach 2,5 Wochen reiten mit dem Freeform:
Der Rücken ist nach dem Reiten immer weich, keine Muskelverhärtungen oder Empfindlichkeiten, er lässt sich schön reiten, bietet sich von allein vorwärts/abwärts an, auch zum Ende eines Rittes hin, der Rücken wölbt sich mehr und mehr auch für längere Phasen auf. Im Trab schwingt er phasenweise sehr schön und nimmt mich mit.

Ich denke, mehr kann man nach 2,5 Wochen nicht erwarten. Mein Mann hatte ihn jetzt seit 2 Monaten nicht mehr gesehen und meinte heute, dass er das gar nicht mehr kennt, dass Dusty nach dem Reiten mit relativ geradem Rücken entspannt da steht, er hat immer noch den durchhängenden Rücken nach dem Reiten vor Augen. Auffällig ist auch, dass unser "Matschpferd" sich nach dem Reiten nicht mehr wälzt, sondern einfach ganz entspannt auf der Weide grast. Ab und zu zu uns kommt, um zu sehen, ob es noch was Leckeres gibt. Bei allen Baumsätteln wurde sich nach dem Reiten erst einmal ausgiebig gewälzt und sich möglichst weit weg von uns aufgehalten. - Das spricht doch Bände!!!

Gerne würde ich in Kontakt mit anderen Freeformreitern kommen, um sich auszutauschen.
Ich bin ja mal gespannt, wie unser Weg weiter geht, denke aber, dass wir endlich auf einem guten Weg sind.
Viele Grüße Heike

Zuletzt angesehen